ON VIOLENCE

Dokumentation des Symposiums

Im Rahmen der Ausstellungen Cady Noland und Weil ich nun mal hier lebe soll im Symposium On Violence struktureller Gewalt und spezifischen Gewaltformen in ihren vielfältigen Dimensionen nachgegangen werden. Inwiefern sind Phänomene der Gewalt miteinander verbunden und ist Gewalt unserer Gesellschaft immanent oder (nur) Anzeichen einer extremen Zuspitzung?

Weitere Informationen zur Ausstellung Cady Noland

Weitere Informationen zur Ausstellung Weil ich nun mal hier lebe

2./3. März 2019


Susanne Pfeffer: Einführung


Daniel Loick: Anarchy or Barbarism? Thoughts on Violence


Alberto Toscano: Sadism to Solidarity—Notes on Art, Philosophy and the Algerian War


Sayak Valencia: Gore Capitalism


Klaus Theweleit: The Fragmented Body. Feeling “free” through Violence


Victoria Sanford: The Disappeared of Guatemala


Vanessa Eileen Thompson: The Policed of the Earth: On Conditions of Un-Breathing and the Possibilities of Abolitionist Horizons


Nina Power: Philosophy as Self-Defence


Geoffroy de Lagasnerie: Can We Be in Favor of Violence?


Patrisse Khan-Cullors: Black Lives Matter and Art

Abschlussdiskussion

Alle Jahre: 2019

Alle Kategorien: Symposium