David Polzin, Austellungsansicht (Detail), 2013. Bildbeschreibung: Ein kleiner weißer Raum, der mit unterschiedlichen Gegenständen, vornehmlich aus Holz, bestückt ist. Unter den Objekten sind sowohl Gegenstände des alltäglichen Gebrauchs wie beispielsweise ein Stuhl, als auch abstrakte Gegenstände wie ein Paravent-artiges Holzobjekt, in das verschiedene Muster eingeschnitzt wurden, sodass es jetzt teilweise durchsichtig ist.

David Polzin / Jeronimo Voss

Stipendiaten der Jürgen Ponto-Stiftung

Die Jürgen Ponto-Stiftung vergibt regelmäßig Arbeitsstipendien an junge Künstlerinnen und Künstler. David Polzin und Jeronimo Voss erhielten Stipendien in den Jahren 2010/11 bzw. 2012/13 und präsentierten ihre Arbeiten in zwei aufeinanderfolgenden Ausstellungen im MMK Zollamt.

David Polzin. OBST UND GEMÜSE
2. November – 8. Dezember 2013

Aus Papier, Pappe und Holz erbaut David Polzin schlichte architektonische Strukturen und raumgreifende Installationen. Polzin untersucht die Verwendung von Architektur und ihre soziale Funktion sowie die psychologischen Wirkungen, die die Architektur auf das Individuum ausübt.

Im ZOLLAMTMMK setzt David Polzin eine Abfolge von gebauten und begehbaren Räumen in die bestehende Architektur ein. Durch bürokratische Abläufe versucht Polzin den Zugang und den Blick in das Innere seiner hermetisch geschlossenen Räume zu limitieren, um so die Wahrnehmung des Besuchers zu steuern und einzugrenzen. Die Ähnlichkeit der Räume bestärkt eine unangenehme und beängstigende Wirkung.

Jeronimo Voss. PHANTASMAGORICAL HORIZON
14. Dezember 2013 – 12. Januar 2014

Jeronimo Voss übersetzt im ZOLLAMT MMK den als Planetariums-Show entstandenen dOCUMENTA (13)-Beitrag „Die Ewigkeit durch die Sterne“ in eine Museumsarchitektur. In seiner Installation nutzt Jeronimo Voss die Vielweltentheorie von Louis-Auguste Blanqui aus dem Jahre 1872 als narrativen Rahmen einer visuellen Verknüpfung geschichtlicher und astronomischer Revolutionen. Auf den Spuren der „Phantasmagoria“ bewegt sich Voss in seinem neuesten Videoessay, das die Ergebnisse seiner von der Hessischen Kulturstiftung unterstützten Reise festhält, die ihn über Amsterdam, Paris, London und New York nach Peking führte. 

Ausstellung

2. November 2013 — 12. Januar 2014

ZOLLAMTMMK

Domstraße 3
60311 Frankfurt am Main

mmk@stadt-frankfurt.de
+49 69 212 30447

Künstler_innen

  • David Polzin
  • Jeronimo Voss