Rosemarie Trockel, Justine/Juliette, 1988 © VG Bild-Kunst, Bonn 2019, MUSEUM MMK FÜR MODERNE KUNST

MUSEUM

Ein Museum der Gegenwart muss immer ein anderes sein. Die Ausstellung Museum versucht in einer Zeit des permanenten Wandels und begleitender Ohnmacht andere Räume zu öffnen und zu besetzen.

Der Auftrag des Museums hat sich Ende der 1960er Jahre, dann erneut in den 80ern und 90ern stark verändert. Diese Jahrzehnte waren zunächst bestimmt von einer berechtigten Kritik am Erbe des bürgerlichen Museums aus dem 19. Jahrhundert. Später richtete sich die Kritik an eine liberalisierte und marktkonforme Institution, die unter neuen messbaren Parametern ihre Aktualität und Relevanz unter Beweis stellen musste. Die Ausstellung Museum möchte mit Werken aus der Sammlung, Leihgaben und Neuproduktionen heutige Freiheitsräume der Kunst und damit des gegenwärtigen Museums öffnen, um mit Gesten der Transformation, Transgression und Gestaltung das Andere als Möglichkeit zu denken und erfahrbar zu machen.

Die Eröffnung findet am Freitag, 16. August 2019 um 19 Uhr statt.

Ermöglicht durch

Ausstellung

17. August — 12. Januar 2020

MUSEUMMMK

Domstraße 10
60311 Frankfurt am Main