Zu sehen ist eine Komposition aus zwei Schwarz-Weiß-Bildern, die nebeneinander angeordnet sind. Das erste Bild zeigt eine Person in schwarzer Kleidung von hinten. Sie steht mit dem Gesicht zu einem hellen Container mit Fenster, vor dem eine weiße Bank vor dem Boden steht. Das zweite Bild zeigt das Portrait eines Mannes mit zurückgekämmten Haaren und mit nach oben gezogenen Mundwinkeln.
Zu sehen ist eine Komposition aus zwei Schwarz-Weiß-Bildern, die nebeneinander angeordnet sind. Das erste Bild zeigt eine Person in schwarzer Kleidung von hinten. Sie steht mit dem Gesicht zu einem hellen Container mit Fenster, vor dem eine weiße Bank vor dem Boden steht. Das zweite Bild zeigt das Portrait eines Mannes mit zurückgekämmten Haaren und mit nach oben gezogenen Mundwinkeln.
Rosemarie Trockel, Why Not Gulp, 2021, Courtesy of Sprüth Magers, © The artist & VG Bild-Kunst, Bonn 2022

Rosemarie Trockel

Mit Sonja Weidner.

Die öffentliche Führung ist im Eintrittspreis enthalten.

Da für alle Angebote eine beschränkte Teilnehmer*innenzahl von 15 Personen gilt, bitten wir um Anmeldung (Mo, Mi–Fr, 9–14 Uhr) unter der Telefonnummer +49 69 21240691 oder per E-Mail an kunstvermittlung.mmk@stadt-frankfurt.de. Für eine spontane Teilnahme wenden Sie sich gerne an das Kassenpersonal.

Führung

26. Februar 2023, 12:00 Uhr

MUSEUMMMK

Domstraße 10
60311 Frankfurt am Main


mmk@stadt-frankfurt.de
+49 69 212 30447